Aktion 0,0 Promille in der Schwangerschaft


0,0 Promille in der Schwangerschaft - Das verstehen wir unter Prävention aus Liebe zum Kind. Wir wollen uns dafür einsetzen, dass Schwangere und ihr soziales Umfeld mehr über die drastischen Folgen des Alkoholgenusses in der Schwangerschaft erfahren. Es gibt kein gesundes Maß an Alkohol, das für Schwangere selbst ein "Gläschen am Abend" rechtfertigen oder ruhigen Gewissens zulassen würde. Vor dem Hintergrund nicht ermittelter Grenzwerte für eine potenzielle Gesundheitsschädigung kann jeder Schluck Alkohol in der Schwangerschaft lebenslange Folgen für die Entwicklung des Kindes haben. Auch eben das Gläschen am Abend…

Dieses Bewusstsein wollen wir stärken. Alkohol - ein in gesellschaftlicher Runde nahezu obligatorisches Genussmittel - ist SCHADSTOFF NUMMER 1 in der Schwangerschaft für das Kind.

Unsere Initiative soll Schwangeren diese Botschaft mit dem Appell näher bringen, auf Alkohol in der Schwangerschaft ganz zu verzichten. Jedes Jahr werden 3.000 Kinder in Deutschland mit Folgen des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft geboren. Folgen, die durch mehr Verantwortungsbewusstsein der Mutter und Verzicht auf Alkohol hätten vermieden werden können.


Prof. Dr.
Joachim Wolfram Dudenhausen

Vorsitzender
Stiftung für das behinderte Kind
Holger Eichele
Hauptgeschäftsführer
Deutscher Brauer-Bund e.V.

Aktionslogo
Mechthild Dyckmans

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, unterstützt die Initiative: "Jeder Schluck Alkohol erreicht über die Nabelschnur das ungeborene Kind und kann zu schweren geistigen und körperlichen Schädigungen führen. Daher gilt in der Schwangerschaft: aus Liebe zum Kind kein Alkohol."