Helfende Adressen


Wenn Sie über FAS mehr wissen wollen, können Sie sich bei einer der folgenden Selbsthilfegruppen und Initiativen informieren:

FASworld e.V. Deutschland
Hügelweg 4
49809 Lingen
Tel. 0591 / 7106700

Zentrum für Menschen mit angeborenen Alkoholschäden
Campus-Virchow-Klinikum
Charité Universitätsmedizin
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel.: 030 / 450 564 107
E-Mail: fasd-zentrum@charite.de

Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur
Bahnhofstr. 41
58095 Hagen
Tel. 02331 / 787 85 85

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.
Westenwall 4
59065 Hamm
Tel. 02381 / 9015-0

Nationale Kontakte und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen
Wilmersdorfer Straße 39
10627 Berlin
Tel. 030 / 31 01 89 60
Aktionslogo
Mechthild Dyckmans

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, unterstützt die Initiative: "Jeder Schluck Alkohol erreicht über die Nabelschnur das ungeborene Kind und kann zu schweren geistigen und körperlichen Schädigungen führen. Daher gilt in der Schwangerschaft: aus Liebe zum Kind kein Alkohol."